Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge der Hotelunternehmung, soweit keine abweichenden Regelungen einvernehmlich getroffen werden.

2. Vertragsverhältnis

Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten wird das Vertragsverhältnis mit der Annahme einer verbindlichen Reservierung oder Bestellung begründet. Nichtkaufleute bitten wir um eine schriftliche oder fernschriftliche (Fax oder Mail) Bestätigung der Bestellung. Der Besteller haftet generell für die durch ihn vorgenommene Bestellung gegenüber der Hotelunternehmung.

3. An- und Abreise

Gebucht Zimmer stehen dem Gast bei Anreise ab 14 Uhr und am Abreisetag bis 11 Uhr zur Verfügung. Abweichungen davon kann der Gast mit dem Hotel vereinbaren.

4. Preise

Als Vertragsgrundlage gelten die jeweiligen Preislisten. Es sind jeweils Endpreise. Die Übernachtungsentgelte sind bei Abreise ohne Abzug fällig, außer es wurde eine Rechnungsstellung auf Grundlage einer Kostenübernahmeerklärung bestätigt, hierfür gilt als Zahlungsziel 2 Wochen ab Rechnungsdatum.

5. Rücktritt und Stornierung

5.1. Rücktritte im Seminar und Bankettbereich
-kostenfrei bei einem Rücktritt bis zu 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn
-mit 40% von der vereinbarten Gesamtvergütung zu vergüten bei einer Frist bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn
-mit 60% der vereinbarten Gesamtvergütung zu vergüten bei eine Absage, die in einer Frist von weniger als 10 Tagen vor Veranstaltungsbeginn

5.2.Rücktritte oder Nichtinanspruchnahme von Hotelzimmer sind kostenfrei
-bei Buchung von mehr als 5 Zimmern 31 Tage vor Anreise
-bei Buchung bis 5 Zimmer bis 21 Tage vor Anreise

Stornierungskosten:
-bei Stornierung von 21- 31 Tage vor Anreise 15 %
-bei Stornierung von 20 -14 Tage vor Anreise 30 %
-bei Stornierung von 13- 4 Tage vor Anreise 40 %
-bei Stornierung von weniger als 4 Tage vor Anreise 60 %
-bei Nichtanreise ohne Storno 80 % des vereinbarten Reisepreises

Betragen die Stornierungskosten mehr als 100 Euro, so gewähren wir dem Gast die Möglichkeit, beim Nachholen der Reise innerhalb von 12 Monaten ab dem Rechnungsdatum diese zur Hälfte vom neu vereinbarten Reisepreis in Abzug zu bringen.

Wir empfehlen Ihnen des Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.


6. Haftung

Die Hotelunternehmung haftet nach §§ 535 ff BGB bzw. weiteren gesetzlichen Verpflichtungen, insbesondere nach §§ 701 ff BGB, für eingebrachte Sachen.

7. Hausordnung

Für den Beherbergungsbereich gilt die Haus- und Brandschutzordnung, die im jeweiligen Zimmer vorhanden ist. Die Hotelunternehmung kann den Beherbergungsvertrag nach Abmahnung bei Vorliegen eines wichtigen Grundes fristlos kündigen. Bei Schäden, die durch den Gast oder einer von ihm mitgebrachten Person verursacht worden sind, behält sich die Hotelunternehmung vor, Schadensersatzansprüche geltend zu machen.

8. Abweichungen und Änderungen

Sämtliche Abreden oder abweichende Vereinbarungen müssen schriftlich mit der Geschäftsführung des Hotels vereinbart werden. Werden einzelne Klauseln dieser AGB unwirksam, so berührt dies im übrigen den Vertrag nicht.

9. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist das für den Sitz der Hotelunternehmung zuständige Gericht. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.